Plädoyer für einen antifaschistischen Interventionsradius ≥ 10km

„A.U.A.“ dokumentieren einen Beitrag aus dem aktuellen Kiezkicker #15:

Für den 5.Oktober 2013 hat die JN Sachsen einen Aufmarsch in Döbeln (Mittelsachsen) angemeldet. Das Motto der Demonstration „Der Drang nach Freiheit – Gegen Repression und Polizeiwillkür!“, spielt dabei auf das Verbot der „Nationalen Sozialisten Döbeln“ vom 18. Februar dieses Jahr sowie weiterer Hausdurchsuchungen und Haftstrafen (u.a. gegen die Unsterblichen) an. Als Redner fungieren Paul Rzehaczek (JN, evtl. Anmelder), Maik Scheffler (NPD) sowie freie Aktivisten aus Mittelsachsen, dem Leipziger Land und Brandenburg.

Vor allem aufgrund der Teilnahme Maik Schefflers dürfte dieser Aufmarsch für viele Nazis als Pflichttermin gelten. Seit Bekanntwerden des Termins wird von Seiten der Nazis massiv mobilisiert (Internetseite, Facebook), zudem finden sich auf der Unterstützerliste neben dem NPD Kreisverband Mittelsachsen und dem Nordsachsen-Versand auch die Nationalen Sozialisten Greifswald und die JN-Franken. Trotz der überregionalen Mobilisierung dürfte das Gros der TeilnehmerInnen aus Nordsachsen, dem ehemaligen Muldentalkreis sowie Mittelsachsen anreisen. Es ist anzunehmen, dass das Personenpotential von rund 200 Demonstrierenden erreicht werden dürfte.

Weiterlesen