Das geheime Netzwerk der Hammerskins – Chapter in Deutschland: Teil 1

Krasse, mehrteilige Investigativrecherche zum hiesigen Netzwerk der „Hammerskins“ vonseiten „Exif – Recherche & Analyse“, die hoffentlich die Aufmerksamtkeit und Resonanz erhält, die sie ob ihrer Dimension verdient:

«Hammerskins Sachsen» – ein Chapter mit durchwachsener Geschichte

Das Chapter «Sachsen» ist einer der ältesten Ableger der HSN und trat vor allem in den 1990er Jahren durch Konzertorganisation, Musikvertrieb und die maßgebliche Mitgestaltung der Struktur der Bruderschaft in Erscheinung. Zeitweise umfasste das Chapter über 20 Personen und hatte sowohl in der Sächsischen Schweiz als auch im Raum Leipzig seinen Schwerpunkt. Als um 2002 gegen die «Hammerskins Sachsen» wegen „Bildung einer kriminellen Vereinigung“ ermittelt wurde, die Vertriebsstruktur strafbarer Musik-Produktionen in den Fokus rückte und interne Konflikte einsetzten, zerfiel weitgehend die Struktur in Ostsachsen. In Westsachsen überlebte das Chapter «Sachsen» die Konflikte und äußeren Umstände und wirkte in den 2000er Jahren rege an der Ausrichtung der weltweiten Bruderschaft mit. Heute gehören dem Kern der «Hammerskins Sachsen» nur eine handvoll Neonazis an, deren Wohnorte sich in Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg befinden. Sie sind nach außen kaum wahrnehmbar, ihre Mitglieder besitzen in der organisierten Neonaziszene jedoch höchstes Ansehen als „verdiente politische Soldaten“.

Weiterlesen

>>> Teil II
>>> Teil III
>>> „Brüder schweigen – Das geheime Netzwerk der Hammerskins“